Über unseren Nachwuchs

Herzlich Willkommen auf der Seite des Jugendfußballs in Kirrweiler!

Die Jugendabteilung des SV Herta Kirrweiler betreut in Zusammenarbeit mit dem TSV Venningen und der SG Edesheim/Roschbach ca. 150 Kinder und Jugendliche in 10 Mannschaften.

Der Zusammenschluss der 3 Vereine war nach den erfolgreichen Jahren in der Spielgemeinschaft mit dem TSV Venningen die logische Kosequenz, um weiterhin im Jugendbereich erfolgreich zu sein, da es in der heuteigen Zeit immer schwerer wird alle Jugendmannschaften am Spielbetrieb teilnehmen zu lassen.

Interessierte Spieler und Spielerinnen sind immer willkommen und können sich gerne an unseren Jugendleiter wenden.

Jugendleiter ist Stefan Sattler

Tel:  0152 / 53820246
Email: jugend@sv-herta-kirrweiler.de

SV Herta Kirrweiler geht Bündnis im Jugendbereich ein

Zur neuen Saison 2019/20 wird der SV Herta Kirrweiler seine bestehende Spielgemeinschaft im Jugendbereich ausbauen und seine Jugendarbeit in einem Bündnis neu ausrichten. Nach der bisher sehr gut geführten Arbeit mit dem TSV Venningen im Bereich G-, F- und E-Junioren wurde nun ein Bündnis für die zukünftige gemeinsame Jugendarbeit mit der SG Edesheim/Roschbach geschlossen! Die neu angelegte JSG Haardtblick (Venningen-Kirrweiler-Edesheim/Roschbach) wird im Bereich von den D-Junioren bis zu den A-Junioren zusammenarbeiten und gemeinsam auftreten.

Die Leitung der Spielgemeinschaft haben die drei Jugendleiter der Vereine Marvin Gutzler (TSV Venningen), Michael Herbst (SG Edesheim/Roschbach) und Stefan Sattler (SV Herta Kirrweiler) inne, die auch die guten Gespräche zum Zusammenschluss der drei Vereine geführt hatten.

Die Vereine erhoffen sich durch diesen Zusammenschluss ein größeres Einzugsgebiet zu erschließen und den Kindern am Ort die Möglichkeit zu bieten „Fußball im Verein zu erleben“ sowie dem drohenden Spielermangel entgegenzuwirken.

 

Thomas Lisiecki (2. Vorsitzender): Zwar haben wir in Kirrweiler aktuell einen sehr guten Zulauf bei den G- und F-Junioren, dennoch sehen wir die generelle Entwicklung im Jugendfußball und sind somit zu dem Schluss gekommen eine Partnerschaft mit den umliegenden Vereinen einzugehen. Hier war vor allem das Begegnen auf Augenhöhe mit Venningen und Edesheim/Roschbach der Punkt zu sagen: „Ja es passt“. Mit diesem Schritt sehe ich den Jugendfußball in den drei Vereinen auf Dauer auf einem guten Weg.